Ein weiterer Schritt auf dem Weg Richtung Mobilitätswende in Ruhr-Lippe insbesondere im Kreis Unna.

KREIS UNNA: Montagmorgen, 25. Oktober 2021 pünktlich um 05:34 Uhr in der Früh startet die neue SchnellBus-Linie S40 der VKU um die Städte Lünen, Kamen und Unna miteinander zu verbinden. Mit dabei sind der Landrat Mario Löhr, der Bereichsleiter für Betrieb der VKU, Steffen Schuldt und der Geschäftsführer des Zweckverband Mobilität Ruhr-Lippe (ZRL), Peter Jungemann.

Der neue SchnellBus verbindet die Städte Lünen, Kamen und Unna im Stundentakt. Dabei hält die S40 nur an ausgewählten Haltestellen. Sie fährt auf direktem Weg und benötigt für die Strecke Lünen-Unna nur rund 40 Minuten. Zudem wird durch die neue S40 auch die Verknüpfung von Bus und Schiene vorangetrieben. Die S40 hat Anschluss an die regional bedeutsamen Züge RB59 in Richtung Dortmund, an den RE6 in Kamen nach Hamm und in Lünen an die RB51 nach Dortmund. Auch von den Zügen zur S40 sind gute Anschlüsse gegeben.

Finanziert wird die neue S40 vom Land NRW, welches über den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) sowie den ZRL Fördermittel für den Ausbau von SchnellBus-Linien bereitstellt.

Besonders der ZRL hat es sich zur Aufgabe gemacht mit seiner neuen SchnellBus-Förderung gezielt die Verknüpfung von Bus und Bahn zu fördern und so einen wichtigen Betrag zu der Mobilitätswende beizutragen. „Vielfältige Mobilitätsangebote stärken den Kreis Unna als attraktiven Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum. Wir möchten uns hier einbringen und die Weichen für eine Verkehrsverlagerung auf Bus und Bahn stellen. Die Förderung kommt so bei den Bürgern direkt an“, betont Peter Jungemann vom ZRL.

Neben dem Start der S40 fördert der ZRL weitere Schnellbuslinien in Hamm, dem Kreis Soest, dem Hochsauerlandkreis (SK) und dem märkischen Kreis. So wurde u.a. auch der S20 (ebenfalls VKU) von Bergkamen ins Hammer Zentrum reaktiviert. In Soest und dem HSK wurden die Fahrten der Schnellbuslinien S20 Sundern-Neheim und S60 Lippstadt-Warstein neu geordnet und deutlich erhöht. Im Märkischen Kreis wird die S1 von Lüdenscheid-Iserlohn wesentlich verbessert.