Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Bahnhof

Bahnhof Winterberg: Gewinner 2018

Der Bahnhof Winterberg darf sich seit dem 29. September 2018 offiziell mit dem Titel "NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2018" schmücken. Damit reiht er sich als achter Träger der Auszeichnung in die Reihe der Sieger des Wettbewerbs der Gemeinschaftskampagne "Busse & Bahnen NRW" ein.

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst war persönlich vor Ort, um die begehrte Plakette an den Winterberger Bürgermeister Werner Eickler zu übergeben.

Allein optisch überzeugte der Bahnhof Winterberg die Expertenjury: Das historische Gebäude von 1906 wurde vor wenigen Jahren komplett abgerissen und neu gebaut, sodass Reisende nun eine moderne und einladende Station vorfinden. Die nachempfundene Skisprungschanze auf dem Dach, eine große Glasfront und der gelungene Einsatz von Holzelementen tragen ebenso wie Sitzgelegenheiten ihren Teil zum attraktiven Erscheinungsbild bei. Kein Wunder, dass der Bahnhofsneubau mit der Aufschrift "Bürgerbahnhof" in diesem Jahr bereits von der Allianz pro Schiene als "Bahnhof des Jahres 2018" ausgezeichnet wurde. Genauso wie die Architektur sticht der besonders für Wandertouristen gute Standort des Bahnhofs Winterberg hervor. Günstig im Hochsauerlandkreis gelegen, beginnt der gut ausgeschilderte Schluchten- und Brückenpfad unmittelbar gegenüber dem Gebäude. Wanderer finden zudem rund um den Bahnhof zahlreiche Informationstafeln zu weiteren Wander- und Radwegen. Angebunden ist der Bahnhof über den Dortmund-Sauerland-Express sowie über einen Busbahnhof direkt neben dem Gleis.

Lobende Worte zum Bahnhof Winterberg fand auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, der die vielseitige Nutzung des Gebäudes hervorhob und damit auf verschiedene Angebote wie den Bürger- und Gästeservice, ein Restaurant sowie die Volkshochschule anspielte, die sich ebenfalls im Bahnhof befinden. Wer Fragen zum Fahrkartenkauf hat, erhält in der DB-Ticketagentur kompetente Beratung. Pendler profitieren darüber hinaus von behindertengerechten Toiletten, Schließfächern sowie einer digitalen Anzeigetafel in der Halle.

Die durch Hendrik Wüst übergebene Gewinner-Plakette macht den Bahnhof Winterberg als achten NRW-Wanderbahnhof weithin erkennbar. Nach dem feierlichen Akt lud Manuel Andrack, Wanderautor und Pate der Aktion, zur Wandertour - so konnte sich eine ausgewählte Gruppe gleich von den Vorzügen des Wanderbahnhofs 2018 überzeugen. Die rund neun Kilometer lange Tour führte vom Bahnhof aus vorbei an der Ruhrquelle und in einem großen Bogen zurück zum Ausgangspunkt.

Bereits seit 2010 vergibt die Gemeinschaftskampagne "Busse & Bahnen NRW" gemeinsam mit dem Sauerländischen Gebirgsverein die Auszeichnung "NRW-Wanderbahnhof". Eine Jury aus Nahverkehrs- und Wanderexperten wählt dabei aus verschiedenen Vorschlägen eine Station aus, die sich vor allem durch ihre gute Lage an Wanderrouten sowie durch eine gute Nahverkehrsanbindung auszeichnet. Mit Winterberg haben nun bereits acht Bahnhöfe die Auszeichnung erhalten: Werdohl (2016), Soest (2015), Schladern (2014), Billerbeck (2013), Lennestadt-Altenhundem (2012), Heimbach (2011) und Iserlohn (2010).



Weitere Informationen im Internet:

Fahrplan- und Tarifauskunft


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos