Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Mehr Züge und Lückenschluss im Sauerland: Fahrplanwechsel bringt besseres Bahnangebot im Raum Ruhr-Lippe

Mehr Züge und Lückenschluss im Sauerland: Fahrplanwechsel bringt besseres Bahnangebot im Raum Ruhr-Lippe

Am Sonntag, den 10. Dezember 2017 werden europaweit wieder die Bahn-fahrpläne umgestellt. Für den Raum Ruhr-Lippe bringt der neue Fahrplan mit der Reaktivierung der Strecke Meinerzhagen - Brügge den langersehnten Lückenschluss zwischen Köln und Lüdenscheid. Auch auf vielen weiteren Strecken können zusätzliche Züge eingesetzt und das Fahrtenangebot weiter verbessert werden.

Mehr Züge auch in der Silvesternacht

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr werden auch zum Jahreswechsel 2017/2018 auf zahlreichen Strecken wieder zusätzliche Nachtzüge eingesetzt. Ob von Köln nach Hamm, von Münster nach Dortmund oder von Willingen nach Arnsberg - auf den meisten Strecken wird es wieder einen durchgehenden Zweistundentakt bis in den Neujahrsmorgen geben.

Die zum Fahrplanwechsel am 10.12.2017 anstehenden Fahrplanänderungen aufgeschlüsselt nach Gemeinden.

Altena (Westf)

Das bekannte Angebot der Linien RE 16 und RB 91 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Arnsberg (Westf) (inkl. Neheim-Hüsten und Oeventrop)

Die Arnsberger Bahnhöfe profitieren im Jahr 2018 täglich von neuen Angeboten im Abendbereich. Von Winterberg kommend, verkehrt künftig auch um 19:34 Uhr ein Zug des RE 57 nach Dortmund. Die bisher nach Dortmund führende Fahrt um 20:34 Uhr endet künftig in Schwerte mit dortigem Anschluss zur RB 53 nach Dortmund.

In der Gegenrichtung gibt es montags bis freitags eine zusätzliche Fahrt des RE 57 um 20:41 Uhr von Dortmund Hbf bis einschließlich Bestwig. Die bisherige Fahrt um 17:25 Uhr ab Arnsberg verkehrt künftig täglich bis nach Winterberg.

Am Nachmittag gibt es montags bis freitags zusätzliche Direktverbindungen über Bestwig hinaus bis Brilon Stadt um 15:25 Uhr und 17:25 Uhr, so dass dort am Nachmittag stündliche Verbindungen bestehen. Dies gilt jeweils auch für die Gegenrichtung (Arnsberg an 17:33 Uhr und 19:33 Uhr).

Durch eine Neuordnung der Fahrpläne der Linie RB 42 profitiert Arnsberg ganz deutlich von den neuen Umsteigeverbindungen zwischen den Linien RE 57 und RB 42 in Brilon Wald: im klaren Zweistundentakt (mit einzelnen Verdichtungen am Nachmittag) bestehen hier stets direkte Anschlüsse, so dass sich die Verbindungen in Richtung Willingen / Korbach / Edersee und Marburg deutlich verbessern.

Bereits seit Juni 2017 werden auf der Linie RE 57 an allen Wochenenden zusätzliche Spätzüge von Dortmund über Schwerte nach Arnsberg um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr angeboten.

Bad Sassendorf

In Bad Sassendorf bleibt das Angebot zum Fahrplanwechsel unverändert. Ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2018 ist allerdings eine zusätzliche Fahrt der RB 89 von Paderborn bis nach Münster vorgesehen, die um 22:46 Uhr in Bad Sassendorf hält.

Balve (inkl. Binolen, Volkringhausen, Sanssouci und Garbeck)

Weiter optimiert wird der Verkehr auf der Hönnetalbahn (RB 54) im Vormittagsbereich. So kann der bisher durch den NWL bestellte Bus der Linie 132 in den frühen Morgenstunden aufgrund der starken Nachfrage durch einen zusätzlichen Zug ersetzt werden. Dieser startet in Balve um 05:39 Uhr nach Menden und kann dort auf den vielfach nachgefragten Anschluss nach Fröndenberg und Unna durchgebunden werden, ein Umstieg ist nicht mehr erforderlich.

Auch die bisherige Lücke am Vormittag wird zum Fahrplanwechsel geschlossen. Um 08:01 Uhr erreicht ein zusätzlicher Zug Balve aus Richtung Menden und Fröndenberg. Um 08:17 Uhr startet dieser zurück nach Fröndenberg mit dortigem Anschluss zum RE 57 nach Dortmund. An Samstagen verkehrt zu dieser Zeitlage in beiden Fahrtrichtungen ein durchgehender Zug bis/ab Neuenrade, so dass z. B. die Fahrt zum Shopping nach Dortmund deutlich attraktiver gestaltet werden kann.

Bestwig

Für Bestwig ergeben sich mit dem Fahrplanwechsel Verbesserungen im Verkehr mit Dortmund: Montags bis freitags verkehrt um 20:41 Uhr ein zusätzlicher Zug von Dortmund bis Bestwig. Auch in der Gegenrichtung kann um 19:10 Uhr täglich eine zusätzliche Fahrt ab Bestwig angeboten werden. Die bisherige Abfahrt um 20:10 Uhr nach Dortmund erfordert künftig hingegen einen Umstieg in Schwerte auf die RB 53.

Am Nachmittag ergeben sich um 15:54 Uhr und 17:54 Uhr neue Fahrmöglichkeiten nach Olsberg und Brilon Wald (täglich) sowie Brilon Stadt (Mo-Fr), in der Gegenrichtung treffen diese zusätzlichen Fahrten um 17:01 Uhr und 19:01 Uhr in Bestwig ein. Damit bestehen auf dieser Strecke nachmittags stündliche Fahrtmöglichkeiten.

Durch eine Neuordnung der Fahrpläne der Linie RB 42 profitiert Bestwig ganz deutlich von den neuen Umsteigeverbindungen zwischen den Linien RE 57 und RB 42 in Brilon Wald: im klaren Zweistundentakt (mit einzelnen Verdichtungen am Nachmittag) bestehen hier stets direkte Anschlüsse, so dass sich die Verbindungen in Richtung Willingen / Korbach / Edersee und Marburg deutlich verbessern. Die bisherigen Fahrten der Linie R 42 (neu: RB 42) entfallen im Abschnitt Bestwig - Brilon Wald zugunsten neuer Anschlüsse über die Linie RE 57.

In Richtung Winterberg wird montags bis freitags eine bisherige Leerfahrt für die Fahrgäste geöffnet: Abfahrt in Bestwig ist um 06:13 Uhr. Die abendlichen Fahrten nach Winterberg um 19:50 Uhr bzw. von Winterberg zurückkehrend um 22:23 Uhr werden künftig auch am Wochenende angeboten. Bei der bisherigen Abfahrt in Winterberg um 18:48 Uhr kommt es zu Fahrzeitverlegungen auf 18:31 Uhr.

Bereits seit Juni 2017 werden auf der Linie RE 57 an allen Wochenenden zusätzliche Spätzüge von Dortmund über Schwerte nach Bestwig um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr angeboten.

Bönen (inkl. Nordbögge)

Das bekannte Angebot der Linien RE 7 und RE 13 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Brilon (inkl. Brilon Wald, Hoppecke und Messinghausen)

Mit dem Bau des neuen Begegnungsbahnhof im hessischen Viermünden und dem gleichzeitigen Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Nordwesthessen-Netz wird der Fahrplan der Linie RB 42 weitreichend umgestaltet. Die Linie verkehrt künftig in Richtung Brilon um etwa eine Stunde versetzt zur bisherigen Fahrplanlage. Damit werden ab dem Jahr 2018 zweistündliche Direktverbindungen zwischen Brilon, Willingen, Korbach, dem Edersee und Marburg (Lahn) eingeführt, die im Nachmittagsbereich täglich durch weitere Züge zum Stundentakt verdichtet werden. Durch den Wegfall des bisherigen Umsteigezwangs in Brilon Wald und verkürzte Standzeiten verkürzen sich zudem die Reisezeiten auf dieser Linie.

Auch in Richtung Dortmund (Linie RE 57) können Verbesserungen realisiert werden: die bisher von der RB 42 gefahrene Leistung um 06:42 Uhr von Brilon Stadt in Richtung Brilon Wald wird künftig um 06:39 Uhr vom RE 57 übernommen, so dass in der morgendlichen Hauptverkehrszeit eine weitere Direktverbindung in Richtung Meschede, Arnsberg und Dortmund geschaffen werden konnte. In Brilon Wald besteht dabei Anschluss in Richtung Korbach.

Am Nachmittag kommen montags bis freitags zur besten Pendlerzeit um 16:22 Uhr und 18:22 Uhr zusätzliche Züge von Dortmund/Arnsberg/Meschede in Brilon Stadt an, so dass hier ein Stundentakt entsteht. Diese Züge fahren um 16:29 Uhr und 18:29 Uhr zusätzlich zurück nach Dortmund. An den Wochenenden verkehren diese Züge von/bis Brilon Wald. Der bisher um 19:45 Uhr in Brilon Stadt abfahrende Zug nach Dortmund fährt künftig bereits im klaren Takt um 19:39 Uhr und endet neu in Schwerte, wo in Richtung Dortmund auf die RB 53 umgestiegen werden muss.

Dortmund (inkl. Derne, Kirchderne, Hörde, Aplerbeck, Kirchhörde und Löttringhausen)

Für Dortmund seien an dieser Stelle die Fahrplanneuerungen für die Verbindungen nach Westfalen dargestellt. Zu darüber hinausgehenden Veränderungen, z. B. ins Ruhrgebiet, gibt der VRR weiterführende Informationen heraus.

Verbesserungen gibt es für Dortmund insbesondere auf den Verbindungen ins Sauerland. So besteht künftig täglich um 18:31 Uhr eine auf die Bedürfnisse des Freizeitverkehrs (z. B. Wintersport) abgestimmte zusätzliche direkte Rückfahrmöglichkeit mit dem RE 57 von Winterberg, Bestwig und Arnsberg bis nach Dortmund. In der Gegenrichtung kann montags bis freitags um 20:41 Uhr eine zusätzliche Verbindung von Dortmund nach Bestwig angeboten werden.

In Richtung Iserlohn (RB 53) wird ab dem Jahr 2018 das Angebot an Montagen bis Freitagen deutlich ausgeweitet: von 05:23 Uhr bis 17:23 Uhr wird der Fahrplan durchgängig auf einen 30-Minuten-Takt verdichtet. In der Gegenrichtung gilt dies von 07:08 Uhr bis 18:38 Uhr, bezogen auf die Ankunft in Dortmund.

Ebenso wird das Angebot auf der Linie RB 52 merklich verbessert. Der letzte Zug in Richtung Herdecke / Hagen fährt ab dem 10.12.2017 täglich erst um 23:32 Uhr ab Dortmund Hbf, drei Stunden später als bisher. Bis nach Lüdenscheid werden neue Direktverbindungen bis 22:32 Uhr (Mo-Fr) bzw. 23:32 Uhr (Sa/So) angeboten. Von Lüdenscheid wird Dortmund künftig letztmalig um 00:27 Uhr (täglich) bzw. 01:27 Uhr (Sa/So) erreicht. Montags bis freitags wird von Hagen und Herdecke eine neue Frühverbindung mit der Ankunft um 05:27 Uhr angeboten.

In Richtung Dortmund-Derne und Lünen gibt es Verbesserungen im Abendbereich: Die bislang nur an Wochenenden verkehrende Fahrt der RB 51 nach Coesfeld verkehrt künftig täglich. Ebenso erreicht täglich eine zusätzliche Fahrt der RB 51 von Enschede kommend den Dortmunder Hbf um 23:07 Uhr.

Fröndenberg (inkl. Ardey)

Für Fröndenberg ergibt sich ab dem Fahrplanwechsel montags bis freitags eine attraktive neue Direktfahrt des RE 57 um 20:41 Uhr von Dortmund nach Fröndenberg (weiter bis Bestwig). In der Gegenrichtung wird um 19:53 Uhr eine zusätzliche Fahrt angeboten, während der bisherige Zug um 20:53 Uhr neu in Schwerte endet mit dortigem Anschluss zur RB 53 nach Dortmund.

Neue Abendverbindungen gibt es auch auf der Hönnetalbahn: um 21:34 Uhr und 22:34 Uhr startet die RB 54 täglich neu nach Ardey und Fröndenberg, jeweils mit Anschluss von der RB 59 aus Dortmund. Auch in Richtung Unna wird um 21:52 Uhr ab Fröndenberg eine zusätzliche Verbindung nach Ardey und Unna eingerichtet.

Am Morgen wird montags bis freitags die bisher in Menden endende Fahrt um 07:33 Uhr bis nach Balve verlängert, von wo der Zug um 08:17 Uhr wieder in Richtung Fröndenberg startet. In Balve besteht jeweils Anschluss von/zu einem Taxibus der Linie 67 bis nach Neuenrade. An Samstagen werden diese Verbindungen durchgehend per Zug angeboten.

Bereits seit Juni 2017 werden auf der Linie RE 57 an allen Wochenenden zusätzliche Spätzüge von Dortmund über Schwerte nach Fröndenberg um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr angeboten.

Geseke (inkl. Ehringhausen)

In Geseke und Ehringhausen bleibt das Angebot zum Fahrplanwechsel unverändert. Ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2018 ist allerdings eine zusätzliche Fahrt der RB 89 von Paderborn bis nach Münster vorgesehen, die um 22:28 Uhr in Geseke und 22:31 Uhr in Ehringhausen hält.

Hagen (inkl. Oberhagen, Dahl, Rummenohl und Hohenlimburg)

Für Hagen seien an dieser Stelle die Fahrplanneuerungen für die Verbindungen nach Westfalen dargestellt. Zu darüber hinausgehenden Veränderungen, z. B. ins Ruhrgebiet, gibt der VRR weiterführende Informationen heraus.

Herausragende Neuerung im Bahnverkehr in Westfalen ist aus Hagener Sicht der Lückenschluss im Schienennetz zwischen Lüdenscheid-Brügge und Meinerzhagen. Mit der Reaktivierung dieses seit 1986 stillgelegten Streckenabschnitts wird die Linie RB 25 von Köln und Gummersbach kommend bis nach Lüdenscheid verlängert. Am Bahnhof Lüdenscheid-Brügge bestehen dabei alle zwei Stunden bahnsteiggleiche Anschlüsse von der Linie RB 52 aus Hagen/Dortmund zur RB 25 nach Gummersbach und Köln. Da die Infrastruktur auf dem neuen Abschnitt noch nicht abschließend fertiggestellt ist, kann vorübergehend nur ein Zweistundentakt angeboten werden.
Neu sortiert wird im Zusammenhang mit der Reaktivierung der RB 25 auch der Abendverkehr auf der Linie RB 52. Um die Anschlüsse in Brügge auch am Abend zu erreichen und gleichzeitig die neuen Abendverbindungen zwischen Dortmund und Hagen (letzte Abfahrt in Dortmund neu um 23:32 Uhr) zu ermöglichen, werden die Abendfahrten bis auf eine Ausnahme in Wochenendnächten in die aus dem Tagesverkehr bekannte Taktlage verschoben. Die Züge verkehren damit neu fast alle durchgehend zwischen Dortmund, Hagen und Lüdenscheid.

Am Sonntag Vormittag wird der bisherige Zweistundentakt zwischen Hagen und Lüdenscheid (und zurück) um eine Stunde verschoben, die erste Fahrt verkehrt damit jeweils eine Stunde später. Hintergrund für diese Änderung ist die neue Anschlusssituation am Bahnhof Brügge.

Bereits seit Juni 2017 werden zwischen Hagen und Lüdenscheid an den Wochenenden Spätfahrten mit der letzten Abfahrt um 01:41 Uhr angeboten.

Hamm (Westf) (inkl. Heessen und Bockum-Hövel)

Die Bahnhöfe im Bereich der Stadt Hamm sind zum Fahrplanwechsel nur von kleineren Änderungen betroffen. In Heessen hält täglich um 22:15 Uhr ein zusätzlicher Zug der RB 69 von Bielefeld in Richtung Hamm (an 22:20 Uhr. Ebenso legt der vorherige Zug um 21:05 Uhr einen zusätzlichen Stopp in Heessen ein. In der Gegenrichtung wird eine neue Leistung der RB 69 um 22:36 Uhr von Hamm über Heessen (22:39 Uhr) nach Bielefeld eingesetzt.

Ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2018 wird es eine zusätzliche Verbindung der RB 89 von Paderborn über Hamm nach Münster geben, die um 23:20 Uhr ab Hamm verkehrt und um 23:24 Uhr Bockum-Hövel bedient.

Herdecke (inkl. Wittbräucke)

Für Herdecke seien an dieser Stelle die Fahrplanneuerungen für die Verbindungen nach Westfalen dargestellt. Zu darüber hinausgehenden Veränderungen, z. B. ins Ruhrgebiet, gibt der VRR weiterführende Informationen heraus.

Auf der RB 52 wird täglich die Betriebszeit so erweitert, dass die letzten Abfahrten von Herdecke in Richtung Lüdenscheid Mo-Fr um 23:01 Uhr, am Wochenende um 00:01 Uhr erfolgen. Der Betriebsschluss liegt damit zwei bzw. drei Stunden später als bisher.

In der Gegenrichtung liegt die letzte Ankunft aus Lüdenscheid und Hagen künftig um 23:59 Uhr, am Wochenende um 00:59 Uhr. Auch wird montags bis freitags eine neue Frühfahrt um 05:03 Uhr von Hagen über Herdecke nach Dortmund angeboten.

Iserlohn (inkl. Hennen, Kalthof, Iserlohnerheide und Letmathe)

Die Iserlohner Bahnhöfe entlang der RB 53 profitieren ab Dezember von deutlichen Fahrplanerweiterungen. So wird künftig montags bis freitags von 06:21 Uhr bis 17:51 Uhr ein durchgehender 30-Minuten-Takt von Iserlohn über Schwerte bis nach Dortmund angeboten. In der Gegenrichtung gilt dies ebenfalls von 06:09 Uhr bis 18:09 Uhr, bezogen auf die Ankunft in Iserlohn.

An Samstagen und Sonntagen beginnt der Stundentakt zwischen Iserlohn und Schwerte zudem jeweils eine Stunde früher als bisher.

Bereits seit Juni 2017 werden an den Wochenenden zudem zusätzliche Spätfahrten um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr von Dortmund bis Iserlohn sowie um 23:51 Uhr und 00:53 Uhr von Iserlohn nach Dortmund angeboten.

Das bekannte Angebot der Linien RE 16 und RB 91 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Lippstadt (inkl. Dedinghausen)

In Lippstadt bleibt das Angebot zum Fahrplanwechsel unverändert. Ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2018 ist allerdings eine zusätzliche Fahrt der RB 89 von Paderborn bis nach Münster vorgesehen, die um 22:38 Uhr in Lippstadt hält.

Lüdenscheid (inkl. Brügge)

Nach über 30 Jahren Stillstand fahren ab dem 10. Dezember 2017 erstmals wieder planmäßige Personenzüge über die Strecke Lüdenscheid - Meinerzhagen: Die Linie RB 25 wird hierzu alle zwei Stunden von Köln über Meinerzhagen hinaus bis nach Brügge und Lüdenscheid verlängert. Aufgrund nicht fertiggestellter Infrastruktur kann der geplante Stundentakt und die Bedienung der Zwischenhalte Kierspe und Halver-Oberbrügge erst zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden.

Die Züge fahren ab Lüdenscheid montags bis freitags um 05:30 Uhr und 06:30 Uhr sowie ab 07:32 Uhr alle zwei Stunden bis 21:32 Uhr nach Köln. Um 22:38 Uhr wird eine zusätzliche Fahrt bis Dieringhausen (freitags bis Köln) angeboten. Samstags wird ab 07:32 Uhr alle zwei Stunden gefahren, die Zusatzfahrt um 22:38 Uhr fährt zudem durchgehend bis Köln. Sonntags besteht die erste Verbindung um 08:30 Uhr, ab 09:32 Uhr gilt wieder der Zweistundentakt bis 21:32 Uhr plus Zusatzzug nach Dieringhausen um 22:38 Uhr.

Aus Köln erreichen die Züge Lüdenscheid zweistündlich von 07:26 Uhr bis 21:26 Uhr. Um 05:26 Uhr und 06:26 Uhr fahren weitere Züge ab Dieringhausen nach Lüdenscheid. Auch am Abend kann mit Ankunft um 22:30 Uhr ein zusätzlicher Zug ab Köln (ab 20:21 Uhr) angeboten werden. Samstags gilt ein ähnlicher Fahrplan, es entfallen allerdings die Ankünfte vor 7 Uhr. An Sonn- und Feiertagen erreicht um 08:26 Uhr der erste Zug (von Dieringhausen) den Bahnhof Lüdenscheid. Ab 09:26 Uhr gilt dann wiederum ein Zweistundentakt bis 21:26 Uhr plus Zusatzzug um 22:30 Uhr.

In Lüdenscheid-Brügge besteht bei den meisten Zügen ein bahnsteiggleicher Anschluss von und zu den Zügen der RB 52 nach Hagen und Dortmund. Für die neue Verbindung gilt zwischen Lüdenscheid und Meinerzhagen der WestfalenTarif (www.westfalentarif.de), darüber hinaus kommt der landesweit gültige NRW-Tarif (www.busse-und-bahnen.nrw.de) zur Anwendung.

Auf der RB 52 in Richtung Hagen und Dortmund wird das Fahrplanangebot in den Abendstunden neu geordnet. Die Züge verkehren künftig deutlich länger durchgehend von und nach Dortmund, so dass der reguläre Stundentakt täglich bis 23:06 Uhr ab Lüdenscheid verlängert werden kann. Am Wochenende besteht eine zusätzliche Verbindung um 00:06 Uhr von Lüdenscheid nach Dortmund, um 01:36 Uhr wird seit Juni 2017 eine Spätfahrt bis Hagen angeboten. In der Gegenrichtung wird Lüdenscheid neu täglich um 23:55 Uhr durchgehend von Dortmund aus angefahren, am Wochenende zusätzlich um 00:55 Uhr. Um 02:24 Uhr kommt seit Juni 2017 eine weitere Spätfahrt von Hagen in Lüdenscheid an.

Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der RB 25 musste am Sonntag Vormittag zudem der bisherige Zweistundentakt der RB 52 angepasst werden: Die ersten Abfahrten ab Lüdenscheid erfolgen neu um 09:06 Uhr und 11:06 Uhr (ab dann Stundentakt), die bisherigen Fahrten um 08:06 Uhr und 10:06 Uhr entfallen.

Lünen (inkl. Preußen)

An den Bahnhöfen Lünen und Preußen wird es ab dem 10.12.2017 neue Abendangebote auf der Linie RB 51 geben. So verkehrt täglich um 22:50 Uhr (Preußen 22:54 Uhr) ein zusätzlicher, von Enschede kommender Zug nach Dortmund. Ab Dortmund Hbf wird der bislang nur am Wochenende fahrende Zug um 22:52 Uhr nach Lünen und Coesfeld künftig täglich angeboten.

Marsberg (inkl. Beringhausen, Bredelar und Westheim)

Das bekannte Angebot der Linie RE 17 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Meinerzhagen

Der Bahnhof Meinerzhagen ist nicht länger Endpunkt der von Köln kommenden Linie RB 25: mit der Reaktivierung der Strecke Meinerzhagen - Lüdenscheid-Brügge wird jeder zweite Zug bis nach Lüdenscheid verlängert. Damit bestehen erstmals seit über 30 Jahren wieder Zugverbindungen in die Kreisstadt. Aufgrund nicht fertiggestellter Infrastruktur können der geplante Stundentakt sowie die Zwischenhalte in Kierspe und Halver-Oberbrügge erst zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden.

Die Züge nach Lüdenscheid verkehren montags bis freitags um 04:56 Uhr, 05:56 Uhr und 06:56 Uhr und dann zweistündlich bis 20:56 Uhr. Um 22:04 Uhr wird eine zusätzliche Verbindung angeboten. Samstags gilt ein ähnlicher Fahrplan, wobei die Abfahrten um 04:56 Uhr und 05:56 Uhr entfallen. An Sonn- und Feiertagen wird um 07:56 Uhr gefahren, ab 08:56 Uhr gilt wieder ein zweistündlicher Rhythmus bis 20:56 Uhr plus Zusatzfahrt um 22:04 Uhr.

In der Gegenrichtung erreichen die Züge von Lüdenscheid kommend Meinerzhagen montags bis freitags um 05:55 Uhr, 06:55 Uhr und ab 08:02 Uhr zweistündlich bis 22:02 Uhr, sowie zusätzlich um 23:03 Uhr. Samstags wird zweistündlich von 08:02 Uhr bis 22:02 Uhr plus Zusatzzug um 23:03 Uhr gefahren, an Sonn- und Feiertagen liegen die Ankünfte von Lüdenscheid kommend um 08:55 Uhr, dann zweistündlich von 10:02 Uhr bis 22:02 Uhr sowie um 23:03 Uhr.

In Lüdenscheid-Brügge besteht bei den meisten Zügen ein direkter bahnsteiggleicher Anschluss zur RB 52 in Richtung Hagen und Dortmund. Auf der neuen Verbindung gilt der WestfalenTarif (www.westfalentarif.de).

Der Fahrplan von Meinerzhagen in Richtung Köln ändert sich nur geringfügig.

Menden (Sauerland) (inkl. Bösperde, Lendringsen)

Die Mendener Bahnhöfe profitieren von neuen Abendverbindungen von Unna: täglich um 21:34 Uhr und 22:34 Uhr verkehrt die RB 54 ab Unna mit dortigem Anschluss von Dortmund bis nach Menden. In der Gegenrichtung wird die Fahrt um 21:41 Uhr neu über Fröndenberg hinaus bis Unna verlängert, wo wiederum Anschluss nach Dortmund und Hagen besteht.

Am Vormittag wird montags bis freitags die bislang um 07:40 Uhr aus Fröndenberg kommende Fahrt bis nach Balve verlängert. Samstags verkehrt um 07:16 Uhr ein zusätzlicher Zug bis nach Neuenrade.

In Fahrtrichtung Fröndenberg wird der bisher vom NWL bestellte Frühbus der Linie 132 durch einen Zug ersetzt: um 05:54 Uhr fährt dieser, von Balve kommend, ab Lendringsen (05:57 Uhr ab Menden Süd) nach Menden und geht dort auf die schon bestehende Fahrt um 06:00 Uhr nach Unna über. Somit wird eine durchgehende Fahrmöglichkeit geschaffen. Ebenfalls neu verkehrt um 08:35 Uhr ab Lendringsen bzw. um 08:38 Uhr ab Menden Süd montags bis samstags eine zusätzliche Fahrt nach Fröndenberg mit dortigem Anschluss nach Dortmund.

Der täglich um 19:35 Uhr ab Lendringsen, 19:38 Uhr ab Menden Süd und um 19:41 Uhr ab Menden nach Fröndenberg verkehrende Zug hat neu einen direkten Anschluss nach Dortmund. Bei der Fahrt eine Stunde später besteht dieser Anschluss neu nach Schwerte mit dortigem Umstieg nach Dortmund.

Bereits seit Juni 2017 werden zwischen Fröndenberg und Menden an allen Wochenenden zusätzliche Spätfahrten angeboten, die jeweils Anschluss vom RE 57 aus Dortmund haben. Die letzten Abfahrten ab Dortmund Hbf liegen damit um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr, Ankunft in Menden jeweils um 01:03 Uhr und 02:03 Uhr.

Meschede (inkl. Freienohl)

Die Mescheder Bahnhöfe profitieren im Jahr 2018 montags bis freitags von zusätzlichen Direktverbindungen von über Bestwig hinaus bis Brilon Stadt um 15:42 Uhr und 17:42 Uhr, so dass dort am Nachmittag stündliche Verbindungen bestehen. Dies gilt jeweils auch für die Gegenrichtung (Meschede an 17:16 Uhr und 19:16 Uhr).

Auch im Abendbereich können neue Angebote realisiert werden. Von Winterberg kommend, verkehrt künftig auch um 19:17 Uhr ein Zug des RE 57 nach Dortmund. Die bisher nach Dortmund führende Fahrt um 20:17 Uhr endet künftig in Schwerte mit dortigem Anschluss zur RB 53 nach Dortmund.

In der Gegenrichtung gibt es montags bis freitags eine zusätzliche Fahrt des RE 57 um 20:41 Uhr von Dortmund Hbf bis einschließlich Bestwig. Die bisherige Fahrt um 17:42 Uhr ab Meschede verkehrt künftig täglich (statt bisher Mo-Fr) bis nach Winterberg.

Durch eine Neuordnung der Fahrpläne der Linie RB 42 profitiert Meschede ganz deutlich von den neuen Umsteigeverbindungen zwischen den Linien RE 57 und RB 42 in Brilon Wald: im klaren Zweistundentakt (mit einzelnen Verdichtungen am Nachmittag) bestehen hier stets direkte Anschlüsse, so dass sich die Verbindungen in Richtung Willingen / Korbach / Edersee und Marburg deutlich verbessern.

Eine neue Frühverbindung von Meschede nach Winterberg wird montags bis freitags um 06:01 Uhr in den Fahrplan aufgenommen: Die genannte Fahrt des RE 17 in Richtung Warburg hat neu um 06:13 Uhr in Bestwig einen Anschluss nach Winterberg, Ankunft 06:48 Uhr.

Bereits seit Juni 2017 werden auf der Linie RE 57 an allen Wochenenden zusätzliche Spätzüge von Dortmund über Schwerte nach Meschede um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr angeboten.

Neuenrade (inkl. Küntrop)

Ab den Neuenrader Bahnhöfen gibt es samstags vormittags um 08:05 Uhr eine neue Verbindung der RB 54 über Menden nach Fröndenberg mit dortigem Anschluss zum RE 57 nach Dortmund. Um 07:50 Uhr erreicht dieser Zug von Fröndenberg kommend bereits Neuenrade.

Montags bis freitags wird das Fahrtenangebot am frühen Morgen neu geordnet: Die bisherige, vom NWL bestellte, Busfahrt der Linie 132 um 05:15 Uhr (Küntrop 05:19 Uhr) entfällt. Ab Balve wird ersatzweise um 05:39 Uhr ein Zug der RB 54 eingesetzt, der über Menden und Fröndenberg bis nach Unna verkehrt. Als Zubringer wird ab Neuenrade um 05:18 Uhr (Küntrop 05:22 Uhr) ein Taxibus der Linie 132 eingesetzt, welcher die Fahrgäste nach telefonischer Voranmeldung bis 19 Uhr des Vortages (Tel. 02375-3683) zum Bahnhof Balve bringt.

Auch für die zusätzliche Zugfahrt ab Balve um 08:17 Uhr kann ab dem 05.02.2018 ein Taxibus-Anschluss der Linie 67 (MVG) eingerichtet werden. Nähere Informationen hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Olsberg (inkl. Bigge)

Für Olsberg ergeben sich im neuen Fahrplan deutliche Verbesserungen im Nachmittagsbereich. Durch die Einrichtung zusätzlicher Züge der Linie RE 57 gibt es um 16:00 Uhr und 18:00 Uhr zusätzliche Direktverbindungen von Dortmund, Arnsberg und Meschede nach Olsberg, die zudem weiterfahren bis Brilon Stadt (Samstag/Sonntag nur bis Brilon Wald). Auch in der Gegenrichtung werden diese zusätzlichen Fahrten um 16:56 Uhr und 18:56 Uhr, bezogen auf Olsberg, angeboten. Damit können montags bis freitags nachmittags stündliche Verbindungen zwischen Dortmund, Olsberg und Brilon angeboten werden.

Durch eine Neuordnung der Fahrpläne der Linie RB 42 profitiert Olsberg zudem ganz deutlich von den neuen Umsteigeverbindungen zwischen den Linien RE 57 und RB 42 in Brilon Wald: im klaren Zweistundentakt (mit einzelnen Verdichtungen am Nachmittag) bestehen hier stets direkte Anschlüsse, so dass sich die Verbindungen in Richtung Willingen / Korbach / Edersee und Marburg deutlich verbessern.

Vom Bahnhof Bigge gibt es montags bis freitags um 06:20 Uhr eine neue Frühverbindung des RE 57 nach Winterberg. In der Gegenrichtung wird um 18:59 Uhr eine neue Direktverbindung über Bestwig hinaus über Meschede und Arnsberg bis nach Dortmund geben. Die Abendverbindungen um 19:58 Uhr nach Winterberg und um 22:15 Uhr nach Bestwig können im neuen Fahrplan täglich angeboten werden, statt bislang nur Montag bis Freitag.

Plettenberg

Das bekannte Angebot der Linien RE 16 und RB 91 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Schalksmühle (inkl. Dahlerbrück)

Von den Bahnhöfen Schalksmühle und Dahlerbrück verbessern sich mit den neuen Fahrplan die Verbindungen von und nach Dortmund. Die RB 52 verkehrt künftig deutlich länger durchgehend bis Dortmund, so dass der Abendverkehr neu geordnet wird. Letzte Abfahrt nach Dortmund ist damit täglich um 23:23 Uhr, am Wochenende zusätzlich um 00:23 Uhr. Weiterhin wird schon seit Juni 2017 um 01:53 Uhr eine Nachtfahrt bis Hagen angeboten.

In der Gegenrichtung wird Schalksmühle aus Dortmund täglich letztmalig um 23:35 Uhr erreicht, am Wochenende zudem um 00:35 Uhr. Um 02:05 Uhr verkehrt erreicht eine zusätzliche Fahrt von Hagen die Schalksmühler Bahnhöfe.

Mit der Verlängerung der Linie RB 25 von Köln über Meinerzhagen bis nach Lüdenscheid, entstehen am Bahnhof Lüdenscheid-Brügge neue Anschlüsse von und zur RB 52. Damit reduzieren sich die Fahrzeiten von Schalksmühle in Richtung Meinerzhagen, Gummersbach und Köln deutlich. In Brügge haben die Züge dabei alle zwei Stunden einen bahnsteiggleichen Anschluss zur RB 25.

Im Zusammenhang mit der Verlängerung der RB 25 verändert sich in Schalksmühle am Sonntag Vormittag auch der Fahrplan der RB 52: Die bisherigen Fahrten um 08:36 Uhr und 10:36 Uhr nach Lüdenscheid bzw. um 08:23 Uhr und 10:23 Uhr nach Dortmund entfallen. Neu verkehren die Züge um 09:36 Uhr und 11:36 Uhr nach Lüdenscheid und um 09:23 Uhr und 11:23 Uhr nach Dortmund.

Schwerte (Ruhr) (inkl. Ergste)

Für Schwerte und Ergste verbessern sich montags bis freitags die Verbindungen der RB 53. Von 06:39 Uhr bis 18:09 Uhr (bezogen auf Ergste) werden alle 30 Minuten Verbindungen von Iserlohn nach Dortmund angeboten. In der Gegenrichtung werden die bislang teilweise in Schwerte endenden Fahrten zwischen 05:45 Uhr und 17:45 Uhr (bezogen auf Schwerte) bis Ergste und Iserlohn verlängert.

Am Abend wird es zudem um 21:03 Uhr eine neue Verbindung aus dem sauerländischen Brilon über Meschede und Arnsberg bis nach Schwerte geben.

Bereits seit Juni 2017 verkehren an allen Wochenenden zusätzliche Spätzüge zwischen Dortmund, Schwerte und Iserlohn. Die letzten Abfahrten ab Dortmund erfolgen dabei um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr über Schwerte bis Iserlohn und Arnsberg/Bestwig, um 02:23 Uhr zusätzlich bis Schwerte.  

Soest

In Soest bleibt das Angebot zum Fahrplanwechsel unverändert. Ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2018 ist allerdings eine zusätzliche Fahrt der RB 89 von Paderborn bis nach Münster vorgesehen, die um 22:50 Uhr in Soest hält.

Welver (inkl. Borgeln)

In Welver und Borgeln bleibt das Angebot zum Fahrplanwechsel unverändert. Ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2018 ist allerdings eine zusätzliche Fahrt der RB 89 von Paderborn bis nach Münster vorgesehen, die um 22:54 Uhr in Borgeln und 22:58 Uhr in Welver hält.

Werdohl

Das bekannte Angebot der Linien RE 16 und RB 91 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Werl (inkl. Westönnen)

Das bekannte Angebot der Linie RB 59 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Werne an der Lippe

Das bekannte Angebot der Linie RB 50 wird 2018 unverändert fortgeführt.

Wickede (Ruhr)

Wickede profitiert ab dem 10.12.2017 täglich von neuen Angeboten im Abendbereich. Von Winterberg kommend, verkehrt künftig auch um 19:48 Uhr ein Zug des RE 57 nach Dortmund. Die bisher nach Dortmund führende Fahrt um 20:48 Uhr endet künftig in Schwerte mit dortigem Anschluss zur RB 53 nach Dortmund.

In der Gegenrichtung gibt es montags bis freitags eine zusätzliche Fahrt des RE 57 um 20:41 Uhr von Dortmund Hbf bis einschließlich Bestwig, so dass nun eine optimal nach Ladenschluss gelegene Fahrmöglichkeit besteht.

Am Nachmittag gibt es montags bis freitags zusätzliche Direktverbindungen über Bestwig hinaus bis Brilon Stadt um 15:11 Uhr und 17:11 Uhr, so dass dort am Nachmittag stündliche Verbindungen bestehen. Dies gilt jeweils auch für die Gegenrichtung (Wickede an 17:48 Uhr und 19:48 Uhr).

Bereits seit Juni 2017 werden auf der Linie RE 57 an allen Wochenenden zusätzliche Spätzüge von Dortmund über Schwerte nach Wickede um 00:23 Uhr und 01:23 Uhr angeboten.

Willingen

Für Willingen seien an dieser Stelle insbesondere die Fahrplanänderungen im Verkehr mit Nordrhein-Westfalen dargestellt. Für die Verbindungen in Richtung Korbach, Edersee und Marburg gibt der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) eigene Informationen heraus.

Auf der Linie RB 42 (ehemals R 42) wird der Verkehr mit der Inbetriebnahme eines zusätzlichen Begegnungsbahnhofs im hessischen Viermünden neu geordnet. Die Züge in Richtung Brilon fahren künftig um etwa eine Stunde versetzt zum bisherigen Fahrplan, so dass sich in Brilon Wald künftig in beiden Fahrtrichtungen optimale Anschlüsse von und zur Linie RE 57 nach Olsberg, Meschede, Arnsberg und Dortmund ergeben.

Der bisherige Linienabschnitt nach Bestwig wird nicht mehr befahren. Die Züge fahren stattdessen nun im klaren Zweistundentakt durchgehend bis Brilon Stadt, so dass sich auf dieser Relation die Reisezeiten deutlich verbessern. Am Nachmittag wird der Takt teilweise auf stündliche Fahrten verdichtet.

Im Zusammenhang mit dem neuen Fahrplan der RB 42 werden auch die freitags bis sonntags verkehrenden Zusatzzüge für den Clubreiseverkehr neu gestaltet. Im Zusammenspiel mit den Direktzügen von Hagen und Dortmund ergeben sich damit jeweils in Lastrichtung etwa stündlich zusätzliche Fahrmöglichkeiten von und nach Willingen.

In der Silvesternacht wird Willingen alle zwei Stunden mit Zügen des RE 57 direkt mit Brilon Stadt, Meschede, Arnsberg und Dortmund verbunden.

Winterberg (inkl. Siedlinghausen und Silbach)

Im neuen Fahrplan kann für die Winterberger Bahnhöfe montags bis freitags durch Öffnung einer bisherigen Leerfahrt eine neue Frühverbindung angeboten werden, die in Bestwig Anschluss von Hagen/Meschede bzw. Brilon Stadt hat und Winterberg um 06:48 Uhr erreicht. Der bislang um 06:48 Uhr von Winterberg nach Bestwig fahrende Zug muss um wenigen Minuten auf 06:54 Uhr verlegt werden.

Verbessert werden können auch die insbesondere im Freizeitverkehr (Wintersport etc.) bedeutenden Fahrten im Abendbereich: Der bisher um 18:48 Uhr von Winterberg nach Bestwig fahrende Zug wird auf 18:31 Uhr vorverlegt und verkehrt neu täglich durchgehend bis nach Dortmund. Damit besteht künftig eine attraktive Rückreisemöglichkeit für Tagestouristen.

Die bislang nur montags bis freitags angebotenen Abendfahrten um 20:24 Uhr (von Dortmund kommend) bzw. um 21:48 Uhr von Winterberg nach Bestwig können künftig täglich angeboten werden. Damit verlagert sich auch am Wochenende die letzte Rückfahrmöglichkeit von Dortmund nach Winterberg um zwei Stunden auf 18:41 Uhr.

Fahrplan- und Tarifauskunft

Weitere Informationen

Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) Herr Michael Hergarten Tel.: 02303/25316-22 E-Mail: m.hergarten@nwl-info.de