Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Bahnhofsmission

Zweckverband Ruhr-Lippe übergibt Spende an Bahnhofsmission Hamm

Mit einer Spende von 1.000 Euro unterstützt der Zweckverband Ruhr-Lippe (ZRL) die Arbeit der Ökumenischen Bahnhofsmission in Hamm. Mit dieser Spende wird das Gebäude der Bahnhofsmission weiter verschönert und für alleinreisende Kinder attraktiver gestaltet.

Mit 22.000 Ein- und Aussteigern allein im Regionalverkehr ist der Bahnhof Hamm eine der wichtigsten Drehscheiben in Westfalen. Die Verdopplung der Fahrgastzahlen in den letzten zehn Jahren belegen, dass das Angebot von den Fahrgästen sehr gut angenommen wird. Die optimale, vielfach umsteigefreie Erreichbarkeit vieler Oberzentren in Nordrhein-Westfalen ist eines der Markenzeichen Hamms.

Am Montag, den 17. Dezember 2012 überreichte der Geschäftsführer des ZRL, Michael Dubbi, der Bahnhofsmission in Hamm eine Spende über 1.000 Euro: "An solchen Knotenpunkten ist es wichtig, dass es auch soziale Anlaufpunkte für die Reisenden gibt. Daher unterstützen wir als Aufgabenträger für den Nahverkehr auf der Schiene im Raum Ruhr-Lippe gerne dieses Engagement."

"Mit dieser Spende wird unser Gebäude am Gleis 3 im Bahnhof Hamm weiter verschönert. Außerdem wollen wir es für alleinreisende Kinder attraktiver gestalten", freuen sich Gerd Heiler-Schwarz und Angela Geringhoff, Mitarbeiter der Diakonie Ruhr-Hellweg.

Michael Dubbi (Geschäftsführer des ZRL), Angela Geringhoff und weitere Mitarbeiter der Bahnhofsmission Hamm

Die Hilfe der Bahnhofsmission Hamm wird jedes Jahr von 30.000 Reisenden gerne in Anspruch genommen. Darunter sind auch über 100 alleinreisende Kinder, die an den Wochenenden von den Helfern der Bahnhofsmission Hamm begleitet werden.

Mehr als 100 Bahnhofsmissionen gibt es in Deutschland. Sie sind Einrichtungen der Katholischen und Evangelischen Kirche. Ihre Arbeit wird unter anderem durch Geld- und Sachspenden und viele ehrenamtliche Mitarbeiter ermöglicht.

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
– Pressesprecher –
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
E-Mail: beele@zrl.de