Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Ersatzzug auf der RB 59

Eurobahn setzt zusätzlichen Zug der DB Regio auf der RB 59 zwischen Dortmund und Soest ein

Ab dem kommenden Montag, 5. November, fährt Keolis Deuschland unter dem Markennamen eurobahn auf der Linie RB 59 zwischen Dortmund und Soest für voraussichtlich vier Wochen statt mit einem weiß-gelben eurobahn-Zug mit einem Leihzug der DB Regio. Alle Fahrkarten, die in den eurobahn-Zügen genutzt werden können, behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Im Leihzug gibt es keine Fahrkartenautomaten, Fahrscheine können aber im Zug beim Servicepersonal erworben werden.

"Durch einen Oberleitungsschaden ist eines unserer Fahrzeuge schwer beschädigt worden. Die Reparatur gestaltet sich äußerst schwierig und langwierig", erläutert Keolis-Sprecher Mathias Wieland die Maßnahme. Durch den Einsatz des Leihzuges sollen ansonsten unvermeidliche Ausfälle auf der Strecke vermieden werden.

Vom 5. November bis zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember ist der Zug montags bis freitags im Einsatz. Die Fahrzeiten bleiben unverändert, ebenso werden alle regulären Anschlüsse erreicht.

"Unsere oberste Priorität ist es, unsere Fahrgäste sicher und pünktlich an ihr Ziel zu bringen. Damit dies in den kommenden Wochen gelingt, müssen leider einige Einschränkungen in Kauf genommen werden", so Mathias Wieland. Die Nutzung des Ersatzzuges für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ist demnach nur bedingt möglich. "Aufgrund des Höhenunterschiedes zwischen dem Zugeinstieg und den Bahnsteigkanten können insbesondere Rollstuhlfahrer den DB Regio-Zug nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Wir bitten dies bei den Reiseplanungen zu berücksichtigen".

Als "Faustregel" können sich die Bahnfahrer merken: Von Dortmund nach Soest fährt dieser Zug montags bis freitags ab 5:07 Uhr alle zwei Stunden, von Soest nach Dortmund ab 6:03 Uhr alle zwei Stunden. Den genauen Einsatz des Ersatzzuges können Interessierte auch im Internet unter www.eurobahn.de nachlesen oder im Kundencenter der "eurobahn" unter der Rufnummer 0180 2 9273727 (6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk max. 42 Cent pro Minute) erfragen.

"Alle anderen Züge der Eurobahn auf der Strecke der RB 59 betreiben wir mit den bewährten Fahrzeugen", erklärt der Keolis-Sprecher. "Wir sind sehr froh, dass wir sowohl mit den beteiligten Aufgabenträgern - dem NWL und dem VRR - aber auch mit der DB Regio eine so schnelle und unkomplizierte Lösung finden konnten, um einen zuverlässigen Verkehr auf der Strecke Dortmund - Soest sicherstellen zu können. Wir hoffen, dass wir das defekte Fahrzeug in Kürze wieder einsetzen können und somit unseren Fahrgästen wieder den gewohnten Service und Komfort bieten können."



Weitere Informationen zum Herunterladen:

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
– Pressesprecher –
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de