Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Netz Westliches Münsterland

Ausschreibung im westlichen Münsterland entschieden: DB Regio Westfalen GmbH erhält Zuschlag

Die Vergabeentscheidung für den Betrieb des sogenannten Netzes Westliches Münsterland mit den Linien zwischen Münster, Enschede, Coesfeld und Dortmund ist jetzt von allen beteiligten Aufgabenträgern getroffen worden. Die zuständigen Gremien der am Wettbewerbsverfahren beteiligten Aufgabenträger - Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR), Gemeente Enschede, Regio Twente und der Provincie Overijssel sowie dem Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) mit seinen Mitgliedsverbänden Zweckverband Ruhr Lippe (ZRL) und dem Zweckverband SPNV Münsterland (ZVM) - erteilen der DB Regio Westfalen GmbH den Zuschlag. Der Verkehrsvertrag beginnt mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2011 und hat eine Laufzeit von fünfzehn Jahren.

Das Netz westliches Münsterland beinhaltet die Linien der RB 51 | Westmünsterland-Bahn von Dortmund über Lünen, Coesfeld und Gronau nach Enschede (Niederlande), die heute von der Prignitzer Eisenbahn GmbH gefahren wird, sowie die RB 63 | Baumberge-Bahn von Münster über Billerbeck nach Coesfeld und die RB 64 | Euregio-Bahn von Münster über Steinfurt-Burgsteinfurt nach Enschede (bereits heute beide DB Regio).

Liniennetz
Westliches Münsterland

Das Leistungsvolumen umfasst auf rund 216 Streckenkilometern knapp drei Millionen Zugkilometer jährlich.

Die ansonsten stündlich verkehrenden Züge werden in den Hauptverkehrszeiten insbesondere in Richtung Münster (Westfalen) zu einem Halbstundentakt beziehungsweise in Richtung Dortmund zusammen mit der RB 50 zu einem 20-Minuten-Takt verdichtet. Auf dem niederländischen Streckenabschnitt (Gronau - Enschede) wird durchgängig ein Halbstundentakt gefahren.

Die DB Regio Westfalen GmbH wird 34 Fahrzeuge vom Typ Talent einsetzen, die umfangreich technisch und optisch erneuert werden, so dass für die Fahrgäste neuwertige Fahrzeuge angeboten werden können. Alle Fahrzeuge sind mit Fahrkartenautomaten im Zug, behindertenfreundlichen Toiletten, Mehrzweckräumen für Fahrradmitnahme und Videoüberwachung ausgestattet. Nach 19 Uhr werden alle Züge mit Servicepersonal besetzt sein, tagsüber circa jeder dritte Zug.

Die Aufgabenträger erwarten durch die Qualität des vorliegenden Angebotes auch künftig einen attraktiven Schienenverkehr im westlichen Münsterland anbieten zu können.

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Nahverkehr Westfalen-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 0800 9526312
Telefax: 02303 95263-29
E-Mail: u.beele@nwl-info.de

Zweckverband Ruhr-Lippe

Victoria Passmann
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-22
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: passmann@zrl.de