Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Ruhr-Sieg-Netz

Noch mehr Service und Sicherheit im Ruhr-Sieg-Netz: Aufgabenträger erhöhen die Zugbegleiterquote in Abellio-Zügen

Seit Betriebsbeginn im Dezember 2007 fährt Abellio Rail NRW mit siebzehn modernen Triebzügen und einer vertraglich vorgegebenen Zugbegleiterquote von 25 Prozent im Ruhr-Sieg-Netz. Um das persönliche Sicherheitsempfinden der Fahrgäste und den Service im Zug zu verstärken, haben die Aufgabenträger ZRL (Zweckverband Ruhr-Lippe) und ZWS (Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd) und das Eisenbahnverkehrsunternehmen Abellio Rail NRW eine Erhöhung dieser Quote beschlossen und nun vertraglich besiegelt.

Damit wird die Zugbegleiterquote auf 50 Prozent in den Abschnitten Hagen – Iserlohn und Hagen – Siegen verdoppelt. Ein Schwerpunkt soll hierbei auf den Abendstunden und dem Berufverkehr liegen. Wir möchten mehr Menschen animieren, das Auto stehen zu lassen und mit sicherem Gefühl, insbesondere in den Abendstunden, in den Zug zu steigen, begründet Günter Padt, Geschäftsführer Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd, die Zustimmung zu der Quotenerhöhung. Neben einer Steigerung der Kundenzufriedenheit soll auch eine Verbesserung bei der Sicherung der Fahrgeldeinnahmen erzielt werden. Burkhard Bastisch, Geschäftsführer des ZRL dazu: Verstärkte Ticketkontrollen führen zu weniger Schwarzfahrten, sodass weniger Einnahmeverluste durch die ehrlichen und zahlenden Fahrgäste ausgeglichen werden müssen!

Planmäßig wird die Vertragserweiterung ab Ende August 2010 in Kraft treten. So kann schon im Sommer das Abellio-Servicepersonal in doppelter Stärke für die Fahrgäste in den Zügen präsent sein. Nach Abschluss der Personalauswahlgespräche bei der Abellio Rail NRW beginnt im Mai die Ausbildung der elf neuen Zugbegleiter. Die theoretische Ausbildung der neuen Kollegen erfolgt in Zusammenarbeit mit DB Training. Zu den Inhalten zählen neben Tarifschulung und Sachkundeprüfung auch Sicherheits- und Verhaltenstraining sowie eine Erste-Hilfe-Ausbildung. Wir achten bei der Ausbildung unserer Zugbegleiter auf höchste Qualitätsanforderungen. Deswegen werden die neuen Kollegen auch nach dem Theorieteil nicht sofort allein, sondern erst mit erfahrenen Zugbegleitern auf die Strecke geschickt. Im Praxisteil lernen Sie dann das Netz, die Fahrzeuge, die Ticketautomaten und vor allem den Arbeitsalltag eines Zugbegleiters kennen, erklärt Ronald R. F. Lünser, Geschäftsführer der Abellio Rail NRW. Wir freuen uns, die Servicequalität für unsere Fahrgäste damit weiter steigern zu können!

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Victoria Passmann
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-22
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: passmann@zrl.de