Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Sonderzüge Advent 2006

Sonderzüge und mehr Platz in den Zügen an den Adventssamstagen

Aufgrund der starken Nachfrage im Advent sollen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche, zusätzliche Züge verkehren. Insbesondere in Richtung Dortmund und Münster werden viele Fahrgäste erwartet.

Die Verstärkermaßnahmen beginnen am Samstag, den 2. Dezember 2006. Schwerpunkte der Planungen für die diesjährigen Verstärker und Zusatzmaßnahmen sind:

Winterberg – Dortmund
  • montags bis samstags: Ausweitung der Sitzplatzkapazitäten bei stark nachgefragten Zügen, morgens in Richtung Dortmund, nachmittags in Richtung Winterberg, Verdopplung bis Verdreifachung der regulären Sitzplatzkapazitäten
  • samstags: ab Dortmund zusätzliche Fahrten bis Bestwig, stündlich bis 20:23 Uhr ab Dortmund
  • samstags: eine Fahrt über Bestwig neu verlängert bis Winterberg, Dortmund ab 18:23 Uhr, Winterberg an 20:17 Uhr

Iserlohn – Schwerte – Dortmund
  • samstags: Taktverdichtung zum 30-Minuten-Takt Schwerte in Richtung Dortmund, in der Rückrichtung angenäherter 30-Minuten-Takt

Lünen – Dortmund
  • samstags: zusätzlicher Pendel der RB 51 zwischen Lünen und Dortmund (wie montags bis freitags), zusammen mit der RB 50 Münster – Dortmund zwischen Lünen und Dortmund angenäherter 20-Minuten-Takt

Soest – Werl – Unna – Dortmund
  • samstags: verlängerter 30-Minuten-Takt, Soest ab 9:02–20:02 Uhr alle 30 Minuten, Dortmund ab 9:02–21:02 Uhr alle 30 Minuten

Paderborn – Lippstadt – Soest – Hamm – Münster
allgemeine Informationen:
  • Neben der umsteigefreien, stündlichen Verbindung der RB 89 von Paderborn über Hamm nach Münster gibt es nach Münster zusätzlich einmal pro Stunde eine Umsteigeverbindung mit der RB 89 nach Hamm mit Umstieg dort von und zum RE 7 Köln – Münster – Hamm. Trotz Umstieg sind beide Verbindungen/Stunde nahezu gleich schnell.
zusätzliche Hinweise:
  • Die umsteigefreie Verbindung nach Münster hat in Hamm zudem Anschluss zum RE 1 nach Dortmund und weiter in Richtung Ruhrgebiet. Daher sind die Züge der RB 89 mit Ziel Münster an den Adventssamstagen – insbesondere der Zug mit Ankunft 10:07 Uhr in Hamm – zum Teil extrem besetzt. Für Fahrgäste nach Dortmund wird in dieser Zeitlage daher dieses Jahr erstmalig ein zusätzlicher RE direkt nach Dortmund eingesetzt.
  • Ein zusätzliches Zugpaar der RE 11 verkehrt morgens von Paderborn (9:03 Uhr ab) nach Dortmund (an 10:17 Uhr) und nachmittags zurück von Dortmund (ab 17:37 Uhr) nach Paderborn (an 18:53 Uhr). In Hamm besteht jeweils Anschluss von und zum RE 7 in und aus Richtung Münster. Einzelheiten (Unterwegshalte und Abfahrtszeiten der zusätzlichen RE 11 siehe "Paderborn-Lippstadt-Soest-Hamm-Dortmund".
 erweiterte Sitzplatzkapazitäten:
  • Alle Züge der RB 89 zwischen Münster und Hamm verkehren samstags bis 21 Uhr in Doppeltraktion (400 Sitzplätze/Zug).
  • Alle Züge der RB 89 zwischen Hamm und Paderborn verkehren samstags in der Zeit von 20–22 Uhr aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage in Doppeltraktion (400 Sitzplätze/Zug).

Paderborn – Lippstadt – Soest – Hamm – Dortmund
allgemeine Informationen:
  • Aus dem Korridor Paderborn – Soest bestehen grundsätzlich zwei nahezu gleich schnelle Fahrtmöglichkeiten mit der RB 89 nach Dortmund:
  • ... mit Umstieg in Soest zwischen RB 89 und RB 59 (samstags alle 30 Minuten),
  • ... mit Umstieg in Hamm zwischen RB 89 und RE 1 (samstags alle 60 Minuten).
zusätzliche Züge des RE 11 zwischen Paderborn und Dortmund:
  • An Adventssamstagen zusätzlicher RE 11 Paderborn ab 9:03 Uhr, Salzkotten ab 9:09 Uhr, Geseke ab 9:14 Uhr, Lippstadt ab 9:22 Uhr, Soest ab 9:35 Uhr, Hamm an 9:51 Uhr, ab 9:57 Uhr, Kamen ab 10:07 Uhr, Dortmund an 10:17 Uhr. In Hamm um 09:59 Uhr Anschluss zum RE 7 nach Münster an 10:23 Uhr.
  • An Adventssamstagen zusätzlicher RE 11 Dortmund ab 17:37 Uhr, Kamen an 17:46 Uhr, Hamm an 17:59 Uhr, ab 18:08 Uhr, Soest an 18:22 Uhr, Lippstadt an 18:33 Uhr, Geseke an 18:42 Uhr, Salzkotten an 18:46 Uhr, Paderborn an 18:53 Uhr. In Hamm besteht Anschluss vom RE 7 aus Münster ab 17:34 Uhr, Hamm an 17:58 Uhr in Richtung Paderborn.
erweiterte Sitzplatzkapazitäten:
  • Alle zusätzlichen Züge des RE 11 zwischen Paderborn und Dortmund verkehren samstags mit vier Doppelstockwagen (420 Sitzplätze/Zug).
  • Alle Züge der RB 89 zwischen Hamm und Paderborn verkehren samstags in der Zeit von 20–22 Uhr aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage in Doppeltraktion (400 Sitzplätze/Zug).

Tariftipps:

Alle Züge sind zuschlagfrei und können wie das übrige Gesamtangebot des Nahverkehrs im Raum Ruhr-Lippe mit den entsprechenden Verbundfahrausweisen des Ruhr-Lippe-Tarifs beziehungsweise des VRR-Tarifs genutzt werden.

Besonders preiswert fährt man samstags mit dem 9-Uhr-Gruppenticket des Ruhr-Lippe-Tarifs, mit dem bis zu fünf Personen an Wochenenden bereits auch vor 9 Uhr beliebig oft fahren können.
Für Fahrten aus dem Ruhr-Lippe-Raum hinaus empfiehlt sich das Schöner-Tag-Ticket NRW, mit dem bis zu fünf Personen einen ganzen Tag beliebig oft in ganz Nordrhein-Westfalen fahren können.Beide Tickets sind preiswerter als das Schönes-Wochenende-Ticket und gelten in allen Bussen, Stadt- und Straßenbahnen sowie in allen Nahverkehrszügen (RE, RB und S-Bahn) im jeweilige Geltungsbereich des Tickets. 

Weitere Informationen zum Fahrplanangebot sowie zu den entsprechenden Fahrpreisen und Tickets unter www.zrl.de. 

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de