Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Vertragsunterzeichnung Ruhr-Sieg-Netz

Vertragsunterzeichnung für den Betrieb des Ruhr-Sieg-Netzes am 19. September 2006 auf Burg Altena

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2007 beginnt für das Ruhr-Sieg-Netz eine neue Zeit: der Wechsel des Betreibers von der DB Regio NRW GmbH zu ABELLIO Rail NRW GmbH markiert die konsequente Fortsetzung der Öffnung des Marktes im Nahverkehr auf der Schiene und den Wettbewerb in diesem Bereich.

In einem europaweiten Ausschreibungsverfahren durch die beteiligten Aufgabenträger Zweckverband Westfalen-Süd (ZWS), Zweckverband Ruhr-Lippe (ZRL) und Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für die Linien des Ruhr-Sieg-Netzes

  • Regional-Express RE 16 Ruhr-Sieg-Express (Essen-Bochum-Hagen-Siegen)
  • Regional-Bahn RB 91 Ruhr-Sieg-Bahn (Hagen-Letmathe-Iserlohn/Siegen) und
  • RegionalBahn RB 40 Ruhr-Lenne-Bahn (Essen-Bochum-Hagen)

wurden die Betriebsleistungen des Ruhr-Sieg-Netzes bis Dezember 2019 neu vergeben. Den Zuschlag erhielt das Unternehmen ABELLIO Rail NRW GmbH. Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Verkehrsvertrag zwischen  dem neuen Betreiber und den Aufgabenträgern am 19. September 2006 auf Burg Altena unterschrieben.

Mit einer jährlichen Leistung von rund 3,7 Mio. Zug-Kilometern und der 12-jährigen Laufzeit des Verkehrsvertrages beträgt das Gesamtvolumen dieses Auftrages rund 400 Mio. Euro.

Entscheidend für die Zuschlagserteilung war neben dem Preis auch die Qualität des Angebotes. Dies wird für die Fahrgäste zunächst an der neuen Fahrzeugqualität erkennbar sein. Zum Einsatz kommen werden 17 fabrikneue Elektrotriebwagen des Typs Stadler FLIRT. Diese modernen Schienenfahrzeuge verfügen u. a. über Fahrkartenautomaten, Klimaanlage, Videoüberwachung, großzügige Mehrzweck-bereiche, barrierefreie Gestaltung und bequeme Sitze.

Verbessern wird sich aber auch die Bedienungskonzeption des Ruhr-Sieg-Netzes. Davon wird besonders die Stadt Iserlohn profitieren, die ab Dezember 2007 stündlich direkt an Hagen und zusätzlich an Essen angebunden sein wird. Dies wird ermöglicht durch eine Umbaumaßnahme am Bahnhof Letmathe für eine Trennung und Zusammenführung des RE 16 und der RB 91. Ein weiterer positiver Effekt dieser Maßnahme ist eine Einsparung von Betriebskosten von jährlich 280.000 Zug-Kilometern, was den Betrieb des Ruhr-Sieg-Netzes deutlich wirtschaftlicher macht.

Der neue Betreiber des Ruhr-Sieg-Netzes, die ABELLIO Rail NRW, befindet sich heute in der entscheidenden Phase der Vorbereitung für die Betriebsaufnahme im Dezember 2007. Neben der Fahrzeugbeschaffung gibt es noch zahlreiche weitere Aufgaben, die im Rahmen eines Projektplanes abzuarbeiten sind.

Da ABELLIO Rail NRW bereits seit Dezember 2005 die Strecke Essen - Hagen mit der RB 40 bedient, ebenso die Nokia-Bahn RB 46 Bochum - Gelsenkirchen, wird dieses Know-how für den Betrieb des Ruhr-Sieg-Netzes wirksam eingesetzt.

Gemeinsam mit den Aufgabenträgern werden alle Anstrengungen unternommen, um den Qualitätssprung für die Fahrgäste des Ruhr-Sieg-Netzes erfahrbar zu machen.

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de