Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Wettbewerbsverfahren Hellweg-Netz

Wettbewerbsverfahren Hellweg-Netz gestartet

Durch die Ausschreibung des Hellweg-Netzes wollen die Aufgabenträger den heutigen Angebotsumfang sichern und gleichzeitig die Qualität auf den vier Linien verbessern.
Die Vorbereitungen für ein weiteres großes Wettbewerbsverfahren im Schienenpersonennahverkehr sind abgeschlossen und der Startschuss ist erfolgt. Der Zweckverband Ruhr-Lippe (ZRL) als Federführer schreibt gemeinsam mit vier benachbarten Aufgabenträgern Zweckverband SPNV Münsterland (ZVM), Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter (nph), Zweckverband VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe (VVOWL) und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR) die Betriebsleistungen von insgesamt ca. 5,65 Mio. Zugkilometern pro Jahr aus. Das Hellweg-Netz gehört damit bundesweit zu den größten bisher ausgeschriebenen Netzen. Seit dem 24.08.2005 ist die gemeinsame Bekanntmachung der beteiligten Zweckverbände im Hellweg-Netz veröffentlicht.

Das Hellweg-Netz umfasst folgende Linien:

  • RB 50 Münster - Dortmund
  • RB 59 Dortmund - Unna - Soest
  • RB 69 Münster - Hamm - Bielefeld
  • RB 89 Münster - Hamm - Paderborn (- Warburg)

Der größte Anteil der insgesamt 5,6 Mio. Zugkilometer entfällt mit 2,9 Mio. Zugkilometer auf den Raum Ruhr-Lippe (Anteil ZVM: 1,2 Mio. Zugkm, Anteil nph: 0,7 Mio. Zugkm, Anteil VRR: 0,5 Mio. Zugkm, Anteil VVOWL: 0,3 Mio. Zugkm). Im Raum Ruhr-Lippe werden die Leistungen im Kreis Soest, der Stadt Hamm und im Kreis Unna erbracht. Interessierte Verkehrsunternehmen haben bis Mitte Januar 2006 Zeit, ein Angebot zu erarbeiten. Die Verkehrsleistungen werden für 10 Jahre vergeben. Etwa 2 ½ Jahre benötigen die Unternehmen zur Fahrzeugbeschaffung, so dass eine Betriebsaufnahme für Dezember 2008 vorgesehen ist.

Durch die Ausschreibung des Hellweg-Netzes wollen die Aufgabenträger den heutigen Angebotsumfang sichern und gleichzeitig die Qualität auf den vier Linien verbessern. Garant hierfür sind z. B. die hohen qualitativen Anforderungen an die Fahrzeuge, Pünktlichkeit, Service und Vertrieb. Wie auch in den vorangegangenen Wettbewerbsverfahren erwarten die Aufgabenträger daher qualitativ attraktive Angebote zu wirtschaftlichen Preisen.

Die Bedienung des Hellweg-Netzes erfolgt zurzeit durch die DB Regio NRW GmbH. Nach der Vergabe des Sauerland-Netzes (Betriebsaufnahme im Dezember durch die DB Regio GmbH), der Westmünsterlandbahn (Betriebsaufnahme ebenfalls im Dezember 2004 durch die Prignitzer Eisenbahn), des Ruhr-Sieg-Netzes (Betriebsaufnahme im Dezember 2007 durch Abellio) ist dies das vierte Teilnetz im Raum Ruhr-Lippe, dass in einem europaweiten Vergabeverfahren vergeben wird.

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de