Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Mit der Bahn zu "Hönnetal pur"

Mit der Hönnetal-Bahn zu "Hönnetal pur"

Die Hönnetal-Bahn bietet am Fest-Wochenende 13./14. August Sonderfahrten bis in die Nacht
Am Fest-Wochenende "Hönnetal pur" am 13. und 14. August 2005 wird das Hönnetal zwischen Oberrödinghausen und Sanssouci auf einer Länge von 5 km für den Straßenverkehr gesperrt. Für die Besucher von "Hönnetal pur" wird seitens der Veranstalter ein umfängliches Verkehrskonzept vorbereitet, um die reibungslose An- und Abfahrt zu garantieren.

Kern dieses Verkehrskonzeptes ist die Hönnetal-Bahn. Der normale Fahrplan dieser Bahnverbindung wird daher für diese Zeit umfänglich ausgedehnt. Als Ergebnis wird am gesamten Wochenende bis ca. 24:00 Uhr stündlich zwischen Fröndenberg und Neuenrade und zurück gefahren, die späten Fahrten werden bis Unna verlängert.

Insgesamt werden 26 zusätzliche Fahrten in beide Richtungen angeboten, die das übliche Fahrplanangebot der Hönnetal-Bahn ergänzen.

Das Platzangebot in den Fahrzeugen wird dabei verdoppelt, da jeweils Züge mit zwei Fahrzeugen eingesetzt werden (Doppeltraktion). Damit stehen pro Fahrt etwa 260 Sitzplätze sowie etliche Stehplätze zur Verfügung.

Zusätzlich können alle zwei Stunden weitere Fahrten angeboten werden, die noch zugeschnitten auf das Veranstaltungsprogramm nachfragegerecht geplant werden müssen.

Der gesamte Fahrplan für das Wochenende "Hönnetal pur" wird rechtzeitig veröffentlicht bzw. kann bei den üblichen Info-Stellen spätestens ab Mitte Juli erfragt werden.

Die Veranstalter wollen mit der Sperrung für den Straßenverkehr auf die starke Belastung des landschaftlich reizvollen Hönnetals hinweisen und gleichzeitig Raum für das breite Veranstaltungsprogramm an diesem Wochenende gewinnen.

Der Zweckverband Ruhr-Lippe unterstützt dieses Vorhaben, indem er die zusätzlichen Leistungen der Hönnetal-Bahn bestellt und finanziert. Dabei ist es auch Ziel des ZRL, die Alternative ÖPNV (und hier speziell die Hönnetal-Bahn) positiv in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu platzieren. Die Bahn (DB Regio NRW, Geschäftsbereich Westfalen) ihrerseits wird die Gelegenheit nutzen, auf die moderne und innovative Fahrzeugflotte des Sauerland-Netzes hinzuweisen, die ab Dezember 2004 auch die Hönnetal-Bahn bedient.

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de