Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Fahrplanänderung RB 69 und RB 89

Fahrplanänderung zum 14. September 2003 auf den Linien RB 69 und RB 89

Ab dem 14. September 2003 dürfen die schnellen Triebwagen der Baureihe ET 425 in Nordrhein-Westfalen nicht mehr so schnell wie bisher fahren. Daher muss zum Ende der Sommerferien auf den Linien RB 69 von Hamm nach Bielefeld und RB 89 von Hamm nach Paderborn beziehungsweise Warburg der Fahrplan geändert werden.
Ursache für die Geschwindigkeitsreduzierung von 160 Stundenkilometer auf 120 Stundenkilometer sind Bremsprobleme bei den Fahrzeugen, um so ein mögliches Durchrutschen der Züge beim durch Herbstlaub gebildeten Schmierfilm auf den Schienen zu verhindern. Bis ausgetestet ist, welche technischen Änderungen am wirksamsten und anschließend alle 40 Fahrzeuge umgerüstet sind, müssen die Triebwagen langsamer fahren. Hierdurch verlängern sich die Fahrzeiten der Züge um wenige Minuten. Die Züge der RB 69 und 89 nach Hamm verkehren daher einige Minuten früher, die Züge der beiden Linien aus Hamm kommen entsprechend später an. In Hamm, Soest und Warburg werden alle Anschlüsse wie bisher erreicht. Der 30-Minuten-Takt auf der Hellwegstrecke bleibt zwischen Hamm und Lippstadt erhalten. Im Abschnitt Münster – Hamm gibt es keine Fahrplanänderung.

Erst durch das energische Eingreifen der betroffenen Zweckverbände konnte ein Fahrplanchaos vermieden werden. "Die Diskussion, ob die Industrie nun schlechte Fahrzeuge geliefert oder aber die Deutsche Bahn AG (DB AG) selbst unzureichende Züge bestellt hat, müssen die Beteiligten untereinander austragen", so Burkhard Bastisch, Geschäftsführer des Zweckverbandes Ruhr-Lippe. Bastisch weiter: "Trotzdem ist es höchst ärgerlich, wenn aufgrund technischer Probleme an den eingesetzten Fahrzeugen ein guter Fahrplan mitten im Jahr verändert werden muss". Warum man seitens der DB AG nun den Fahrgästen die Änderungen passend zum Ferienende  präsentiere, sei zudem nicht nachvollziehbar. Bastisch fordert die Bahn auf, die Fahrzeuge so schnell wie möglich umzurüsten, damit wieder der bisherige Fahrplan eingehalten werden kann.



Weitere Informationen im Internet:

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de