Hauptmenue
Rubrikgrafik Aktuelles

Neue Linienführung RE 57

Neue Linienführung des RE 57

Ab dem 24. September 2001 ist es endlich soweit: Mit dem RE 57, Dortmund-Sauerland-Express, verkehren nun regelmäßig Züge direkt zwischen Dortmund und Winterberg. Die Züge der DB Regionalbahn Westfalen fahren montags bis freitags im zweistündigen Rhythmus, ergänzt durch zusätzliche Züge für die Berufspendler morgens und nachmittags.

Die Fahrzeit wird durch die neue Verbindung erheblich verkürzt, da die Nutzung der "Schwerter Kurve" das bisherige Umsteigen in Schwerte und Bestwig überflüssig macht. Von Dortmund nach Arnsberg benötigt der Zug beispielsweise statt 61 nur noch 46 Minuten, von Dortmund nach Winterberg beträgt der Zeitvorteil mehr als 30 Minuten. Die neue Verbindung ist häufiger sogar schneller als die Fahrt mit dem Auto.

Die Realisierung dieses Projekts ist ein wichtiger Schritt für die Aufwertung des Schienenverkehrs im Oberen Ruhrtal und im Oberzentrum Dortmund. "Das Potenzial der Berufspendler ist mit täglich 2.600 Personen auf Dortmund ausgerichtet. Davon nutzen heute nur 600 Pendler den Zug mit den Umsteigebeziehungen", so Winfried Stork, Kreisdirektor des Hochsauerlandkreises und ZRL-Verbandsvorsteher. "Unser Ziel ist es, die Menschen vom Auto auf die Schiene zu bringen". Auch der Freizeitverkehr von Dortmund aus ins Obere Ruhrtal wird durch das neue Streckenangebot gefördert.

Zur Eröffnung der neuen Linie gibt der ZRL gemeinsam mit der DB Regionalbahn Westfalen GmbH und dem Hochsauerlandkreis als erste Maßnahme einer umfassenden Marketingkampagne ein Infoblatt heraus, mit dem sich Fahrgäste und Interessierte grundlegende Informationen über Neuerungen des Fahrplans, der Tarife und der einzelnen Fahrzeiten sowie Informationen über Ausflugsziele, Wander- und Radwege et cetera verschaffen können.

Darüber hinaus hat der neue Fahrplan auch am Wochenende und an Feiertagen einige Verbesserungen zu bieten. Samstags verkehrt jeweils ein Zugpaar für Ausflügler von Dortmund nach Winterberg und für Einkäufer von Winterberg nach Dortmund und zurück. Am Sonntag gibt es zwei Zugpaare ins Sauerland, diese fahren zweiteilig bis Bestwig und trennen sich dort jeweils zu Direktfahrten nach Winterberg und Willingen. Zur Entlastung des Wochenendverkehrs verkehren jetzt jeden Freitag und Sonntag zusätzliche Züge zwischen Willingen, Hagen und Dortmund. Nicht nur Gruppenreisende können damit bequemer ihre Ziele erreichen, auch für Berufspendler gibt es damit zum Beispiel freitags deutliche Entlastungen.

Mit der neuen Linienführung der Linie RE 57 von Dortmund nach Winterberg ist auch die Perspektive verbunden, zum Fahrplanwechsel im Dezember 2002 den täglichen Stundentakt zwischen Dortmund und Winterberg einzuführen. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt den ZRL bei der Umsetzung dieses Konzeptes.

Der Einsatz verschiedenster Medien ist in Folge geplant, unter anderem soll ein umfassender, servicebezogener und kundenfreundlicher Internetauftritt entwickelt werden. Weitere Marketingmaßnahmen werden in Kürze folgen - man darf also gespannt sein!

Fahrplan- und Tarifauskunft

Ansprechpartner

Zweckverband Ruhr-Lippe

Uli Beele
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
Telefon: 02303 25316-12
Telefax: 02303 25316-99
E-Mail: beele@zrl.de